Wattner SunAsset 7 - nur noch bis zum 20.09.2018 verfügbar

Zehntes Solarkraftwerk übernommen / Zinsen von 4,5% auf 6,0% steigend

Köln, 30. August 2018 – Die Vermögensanlage Wattner SunAsset 7 wird in drei Wochen erfolgreich geschlossen. Privatanleger zeichneten bereits 11,7 Millionen Euro und damit deutlich mehr als das prospektierte Planvolumen. Zeichnungen werden noch bis zum 20. September 2018 angenommen.

Gestern wurde ein weiteres Solarkraftwerk übernommen: die Freiflächenanlage Völpke mit einer Leistung von ca. 8,8 Megawatt und einem Kaufpreis von 1,5 Millionen Euro.

Das aktuelle Portfolio des SunAsset 7 besteht damit aus 10 produzierenden Solarkraftwerken mit einer Gesamtleistung von rund 52 Megawatt, die die Zinsen für die Anleger erwirtschaften. Ein weiteres Kraftwerk steht zur Übernahme bereit.

Die Vermögensanlage Wattner SunAsset 7 in Form von qualifizierten Nachrangdarlehen ist sicherheitsorientiert ausgerichtet: 20 Jahre lang werden deutsche Solarkraftwerke mit gesetzlich garantierter Vergütung gehalten und betrieben. Es werden ausschließlich bereits errichtete und produzierende Kraftwerke übernommen - für SunAsset 7 gibt es daher keinerlei Risiken aus Planung und Errichtung. Darüber hinaus hat Wattner Eigenkapital in Höhe von 500.000 Euro eingezahlt, welches bis nach Rückzahlung der Darlehen an die Anleger in der Vermögensanlage verbleibt und ebenfalls als Sicherheit dient.

Zeichnungen sind ab 3.000 Euro möglich, ohne Agio. Die Zinsen betragen gegenwärtig 4,5% und steigen in drei Stufen bis auf 6,0% jährlich. Insgesamt erhalten die Anleger 105% Zinsen (2018 bis 2036). Die vollständige Tilgung erfolgt bis zum Ende der Laufzeit der Vermögensanlage.

 

WATTNER

Wattner ist das einzige auf Projektierung, Errichtung und Betriebsführung von Energieanlagen spezialisierte ingenieurgeführte Emissionshaus mit den meisten Megawatt-Solarkraftwerken in Deutschland. Mehr als 6.500 Anleger haben sich bisher für Wattner entschieden und von den stabilen Erträgen der angebotenen Vermögensanlagen profitiert.